jump to navigation

Prometeus – The Media Revolution (yet another one …) 21. Juni 2007

Posted by Daniel Kömpel in Das muss ich loswerden, Grundlegendes, Journalismus / Neue Medien, Politik 2.0, Private Netzwelten.
4 comments

Und noch eine animierte Zukunftsvision: Im Vergleich zu Epic 2015 interessant, weil es auch Virtuelle Realität mit einbezieht. Bleibt nur zu hoffen, dass nicht tatsächlich ein privater, kommerzieller Anbieter wie Second Life eines Tages diese Marktmacht auf sich vereint … 

(mehr …)

Advertisements

Die „Grünen“ des digitalen Zeitalters 15. Juni 2007

Posted by Daniel Kömpel in Expertenbefragung, Grundlegendes, Politik 2.0.
5 comments

Jens SeipenbuschJens SeipenbuschEines hat die Piratenpartei Deutschland mit einer regierenden Volkspartei gemeinsam: Der Vorsitzende ist Diplom-Physiker. Ansonsten fallen die Gemeinsamkeiten eher gering aus. Beim Patentrecht, den Abwehrrechten des Einzelnen gegenüber dem Staat und der Ausgestaltung der Globalisierung ist der Grad des Konsens in etwa auf der Ebene Hamas und U.S.-Regierung anzusiedeln …

Im folgenden Interview gibt der Vorsitzende Jens Seipenbusch Einblicke in Visionen und Ziele der PIRATEN, die bereits 2008 planen, die Landtage in Deutschland zu entern: (mehr …)

MMORPGs: Abenteuer in Mittelerde contra „Tatort“ und „Wer wird Millionär“ 10. Juni 2007

Posted by Daniel Kömpel in Grundlegendes, Private Netzwelten.
8 comments

„Gestern haben wir wieder Velah gelegt – auf Elite. War ein harter Run. Am Ende sind wir beinahe gewiped – aber der Loot war das Ganze echt wert: Der +6 Str.-Belt und ein +2-Wis-Tome sind gedroppt. Und wir haben beides abgegriffen.“

Die Dragons zu Besuch bei Velah

So oder ähnlich klingt es, wenn MMORPG-Spieler sich über ihre letzten Erlebnisse in der digitalen Welt unterhalten. Ein Nicht-Spieler, der auf der Arbeit am Kaffeeautomaten solch eine Unterhaltung aufschnappt, dürfte nicht mehr verstehen als „Bahnhof“. Doch der Anteil derer, denen dieser ganz eigene „Soziolekt“ ein Buch mit sieben Siegeln bleibt, schrumpft von Jahr zu Jahr:

Die Spiele-Industrie ist DER Wachstumsmarkt in der Medienbranche. Mit Wachstumsraten von über 11 % kann kein anderer Bereich der Medienbranche mithalten. Besonders digitale Technologien werden als Wachstumstreiber identifiziert. Die Kombination von Computerspiel und Netzinteraktivität erscheint die logische Konsequenz dieser Entwicklung … (mehr …)

Expertenbefragung: Swaran Sandhu – Hypes und Hoffnungen im Web 2.0 5. Juni 2007

Posted by Daniel Kömpel in Arbeitswelt / Online-PR, Expertenbefragung, Grundlegendes, Private Netzwelten.
1 comment so far

Swaran SandhuDipl. rer. com., M. Sc. Swaran Sandhu arbeitet am Soziologischen Seminar der Universität Luzern. Seine Forschungsschwerpunkte sind unter anderem: PR und Organisationskommunikation, Neue Medien und Social Software. Seit 2005 ist er Mitglied der Projektleitung der jährlichen Euroblog-Studien.

Im folgenden zugegeben recht langen – doch sehr lesenswerten Interview geht es um techniche Entwicklungen, viel versprechende Plattformen und Hypes im Web 2.0 sowie sich verändernde Ansprüche an Unternehmen und deren PR-Verständnis … (mehr …)

Expertenbefragung: Stefan Niggemeier über „Web“ und die Welt 4. Juni 2007

Posted by Daniel Kömpel in Expertenbefragung, Grundlegendes, Journalismus / Neue Medien, Politik 2.0.
8 comments

Stefan NiggmeierDer Gründer der Nummer Eins der deutschen Blogcharts, Stefan Niggemeier, war so freundlich, ein paar grundlegende Fragen meinerseits in seinen Terminkalender einzuschieben. Neben dem Schreiben für das BILDblog, das als einer der ersten Weblogs in Deutschland bereits fest Beschäftigte aufweist, ist Niggemeier langjähriger erfolgreicher Medienjournalist und nebenbei auch für den Grimme-Online-Award nominiert. (mehr …)

„Did you know?“ – Die digitale Zukunft in Zahlen 24. Mai 2007

Posted by Daniel Kömpel in Das muss ich loswerden, Grundlegendes.
add a comment

Im Jahr 2049 wird ein 1000$-Computer die Rechenleistung der (Gehirne der) menschlichen Rasse übertreffen. Da möchte man doch sofort Terminator-like aufbrechen und einen Anschlag auf Cyberdine-Systems durchführen. Doch was in den 80er-Jahren noch Stoff für Science-Fiction-Literatur bot, klingt heute gar nicht mehr so unglaubwürdig:

(mehr …)

Schulmassaker und die Killerspiele 3. Mai 2007

Posted by Daniel Kömpel in Grundlegendes, Journalismus / Neue Medien, Private Netzwelten.
8 comments

„Alle Käufer von sogenannten „Killerspielen“ gehören in den Knast!“

Das ist glücklicherweise noch nur die Meinung von Günther Beckstein und einigen wenigen Querköpfen. Doch das Image der Computerspieler wird aufgrund irreführender Medienberichte mehr und mehr in den Dreck gezogen. Gestern ist laut www.theinquirer.net ein chinesischer Jugendlicher verhaftet worden, weil er eine Counterstrike-Map seiner Schule erstellt hat. Er wurde des Weiteren ohne Gerichtsverfahren in Sicherheitsverwahrung gesteckt und ist von seiner Schule verwiesen worden. Zum Glück wusste niemand an meiner Schule, dass ich in der sechsten Klasse mal den C64-Klassiker Teacher-Busters gespielt habe …

Jedoch ärgert mich die Berichterstattung der Medien immer öfter – vor allem die unqualifizierten Bemerkungen mancher Provinz-Politiker, die sich anhand dieses Themas medial in den Vordergrund spielen wollen. Oder dieses Beispiel einer Berichterstattung des „Spaßsenders“ Fox news.

Hier nun mal einige Fakten bezüglich dem Zusammenhang von Schulmassakern und gewalttätigen Computerspielen: (mehr …)

Wohin die Reise geht … 30. April 2007

Posted by Daniel Kömpel in Grundlegendes, In eigener Sache.
8 comments

Meiner Diplomarbeit liegt die These zugrunde, dass Bildung und Informationsfreiheit entscheidende Faktoren sind, um Demokratisierungsprozesse auszulösen bzw. zwingende Voraussetzung, um Demokratien zu erhalten. Ich bin daher überzeugt: Dem Internet als schnellstwachsendem Medium aller Zeiten mit grundlegend demokratischer Grundstruktur wohnt das Potenzial inne, diese Prozesse maßgeblich zu beeinflussen. Doch nicht nur auf dem politischen Feld eröffnet das Prinzip des freien Informationsaustauschs neue Möglichkeiten für das gesellschaftliche Zusammenleben:

Auch im privaten Bereich, der Medienwelt und im Berufsleben ergeben sich gewaltige Umschichtungen. Das Internet verändert die Art, wie wir einkaufen, nach Jobs und Partnern suchen, uns austauschen, unsere Freizeit gestalten. Einfach alles. Und das bereits in weniger als einer halben Generation. Dies gilt insbesondere für die unter Web 2.0 zusammengefasste Veränderung von eindirektionaler zur multidirektionalen Kommunikation.

Erfüllt sich also Brechts Traum vom grunddemokratischen Kommunikationsapparat knapp 80 Jahre nach dessen Formulierung? Oder gibt es eine systemimmanente Überbewertung von Social Software? Welche Gefahren entstehen durch diesen Trend?

Dieser Blog soll Meinungen und Ideen sammeln von Menschen, die sich für das Gebiet interessieren (und sich im Idealfall auch damit auskennen). www.thewebsociety.de wird sowohl Aspekte meiner Diplomarbeit, als auch tagesaktuelle Themen aufgreifen und hoffentlich einen lebhaften Diskurs entfachen, der gleichzeitig die Möglichkeiten der digitalen Zusammenarbeit durch Blogs exemplarisch darstellen soll. In diesem Sinn hoffe ich auf eure rege Teilnahme und danke schonmal – optimistisch gestimmt – im Vorfeld.